Linsensuppe kochen nach Omas Rezept und das Orakel der 7 Pfefferkörner

Jetzt kommt ja der Herbst und die schon langsam kältere Jahreszeit. Nun ist es echt mal an der Zeit für einen deftige Linsensuppe mit Kochwürsten. Es ist eins von Omas Rezepten und schmeckt selbstverständlich wunderbar.

In die leckere Linsensuppe kommt auch eine bestimmte Anzahl von Pfefferkörner, wie viele seht ihr im Video. Es ist fast wie ein Orakel, die Anzahl der Pfefferkörner müsst ihr unbedingt einhalten, denn sonst – so sagt man – bringt es Unglück 🙂

Zur Zubereitung kommen wir gleich, aber vorher sei jedoch gesagt, das die Kochwürste oder Krautwürste am besten 1,5 – 2 Stunden vorher in Wasser oder Brühe gekocht werden.  Empfehlen kann ich die Kochwürste von Salzbrenner, soll jetzt keine Werbung sein, aber diese schmecken großartig! Ich koche die Kochwürste vorher immer Brühe und gebe die Brühe nachher mit zu der Linsensuppe mit rein, da das der Suppe nochmal einen schönen Geschmack gibt.

Kommen wir nun zu den Zutaten, die wir für die Linsensuppe benötigen:

  • 500g Tellerlinsen
  • 7 Kochwürste oder 1 Dose Wiener Würstchen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 300g durchwachsener Speck
  • 1 3/4 l Gemüsebrühe
  • 1 große Dose geschälte Tomaten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 7 Pfefferkörner ! 🙂
  • 5 Zweige Thymian (geht aber auch aus der Gewürzdose)

Jetzt folgt die Zubereitung der Linsensuppe:

  1. Zuerst setzen wir die Kochwürste auf, denn diese müssen wie bereits oben beschrieben 1,5 – 2 Stunden gekocht werden. Nur leicht köcheln lassen, auf Flamme 1,5/3



  2. Danach fangen wir mit dem eigentlichen Rezept an. Zunächst die 300g durchwachsenen Speck grob würfeln und in einem Topf, ohne die Zugabe von Fett auslassen.
  3. Dann geben wir die Linsen hinzu und dünsten diese an.
  4. Anschließend geben wir die Gemüsebrühe (wo wir die Kochwürste drin gekocht haben), das Lorbeerblatt, Thymian und die besagten 7 Pfefferkörner hinzu und lassen das ganze 15 Minuten kochen.
  5. In der Zwischenzeit wird das Suppengrün geputzt, gründlich gewaschen und in mittelgroße Würfel geschnitten. (Wer möchte kann die Möhren in Scheiben schneiden)
  6. Nach den 15 Minuten wird alles zu den Linsen gegeben und nochmals 15 Minuten gekocht.
  7. Jetzt werden noch die geschälten Tomaten in Würfel geschnitten und zum Linseneintopf hinzu gegeben.
  8. Zum Schluss, alles nochmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Kostenrechnung: Die Linsensuppe ist für 2-4 Personen. Bei uns hat sie locker für 3 Personen, noch am nächsten Tag gereicht und wir sind somit an  2 Tagen echt gut Satt geworden. Ein Rezept also für 2 Tage. Deshalb splitten wir auch die Gesamtkosten von 10,80 € dieser Linsensuppe durch zwei.

Somit haben wir 5,40 € pro Tag bezahlt. Denn aufgrund der Kochwürste, wird das Rezept etwas teurer. Mann kann die Linsensuppe auch ohne Würste kochen oder auch zum Schluss normale Wiener Würstchen aus dem Glas dazu geben. Aber bitte vorher das Wurstwasser weg kippen 😉

Was haben wir also für die Linsensuppe bezahlt:

  • Tellerlinsen (0,80 €)
  • Suppengrün (1,00 €)
  • durchwachsener Speck (0,90 €)
  • geschälte Tomaten (0,80 €)
  • 8 Kochwürste (7,00 €)
  • Gewürze und Gemüsebrühe (0,30 €)

Zubereitungszeit: Ich rechne jetzt mal das vorige Kochen der Würste nicht mit. Dann liegen wir bei 45 Minuten.

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Oreo Kuchen selber machen, sieht aus wie ein großer Oreo Keks

Da ich gerne die Oreo Kekse esse, habe ich mir gedacht, das ich einen Oreo Kuchen selber backe. Naja, was heißt backen…gebacken werden muss der gar nicht. Die Oreo Torte lässt sich einfach zubereiten und muss nur für ca. 1-2 Stunden in den Kühlschrank.

Ich muss sagen, das ich echt ein wenig über den Geschmack überrascht war, der Kuchen war echt lecker, das hätte ich Vorfeld nicht gedacht. Ich wurde eines besseren belehrt.

Was ich auch ziemlich witzig finde, das der Kuchen wie so ein großer Oreo Keks aussieht. Nun gut, als Zutaten braucht man echt wenig, nur die Oreo Kuchen Backmischung müsst ihr euch halt kaufen, da sind fast alle Zutaten drin, die ihr benötigt inkl. der Form.

Was braucht man noch für den Oreo Kuchen:

  • 25g Butter
  • 250 ml kalte Milch

Das wars auch schon 🙂 Jetzt werde ich euch noch erklären, wie ihr das anstellt. Schaut euch aber auch die Videoanleitung von mir an, da ist alles genaustens beschrieben, wie ihr die Zubereitung macht.

  1. Zuerst erwärmen wir die Butter in einem Gefäß. Entweder auf der Herdplatte oder einfach für 1-2 Minuten in die Mikrowelle stellen.
  2. Dann kommt die Butter in das Bodengemisch hinein und anschließend wird es gut verrührt
  3. Diese Gemisch dann in die mitgelieferte Form geben und gleichmäßig verteilen und während wir die Füllung zubereiten ab in den Kühlschrank damit.
  4. Jetzt nehmen wir 250ml kalte Milch (umso kälter umso besser) und geben diese zum Gemisch hinzu. Das ganze dann mit einem Mixer oder Stabmixer kräftig verrühren.
  5. Dann den Boden wieder aus dem Kühlschrank holen, die Füllung auf dem Boden verteilen und glatt streichen.
  6. Nun ist die Oberschicht dran. Der „Dekor“ oben drauf verteilen. Jetzt ist der Oreo Kuchen eigentlich schon fast fertig.
  7. Nun noch für 1-2 Stunden in den Kühlschrank. Das wars 🙂

Wir hatten den Oreo Kuchen ca. 1 Stunde im Kühlschrank, weil ich schon so einen Hunger hatte und echt auf den Geschmack gespannt war (konnte es fast nicht mehr aushalten) 🙂 Die Füllung war doch noch sehr weich.

Tipp: den Geschmackstest mach ich auch im Oreo Kuchen Video

Muss dann doch sagen, das 2 Stunden besser gewesen wären, da die mittlere Füllung, dann etwas fester gewesen wäre. Es waren noch 4 Stücke über, ich habe sie abgedeckt und dann nochmals in den Kühlschrank getan. Diese gab es dann am nächsten Tag zum Kaffee dazu…und ich muss sagen, noch besser als am Vortag, denn die Füllung war jetzt ganz fest.

Einige schrieben auch im Netz, ihre Erfahrungen mit der Zubereitung vom Oreo Kuchen, z.B. das man ihn auch ins Eisfach legen kann, das hatte ich aber erst später gelesen, dadurch wird die Kühlung natürlich reduziert. Werde ich beim nächsten mal so machen, denn ich werde den Oreo Kuchen auf jeden Fall wieder machen!

Nun möchte ich noch sagen, was die Zubereitung vom Oreo Kuchen kostet. Insgesamt, 5,30 €

  • Oreo Kuchen Backmischung (4,99 €)
  • 25g Butter (0,10 €)
  • 250ml Milch (0,20 €)

Zubereitungszeit: Die reine Zubereitungszeit vom Kuchen sind 10 Minuten. Danach muss er aber 1-2 Stunden in den Kühlschrank

Schwierigkeitsgrad: Sehr einfach

Viel Spaß damit und wer Oreo Kekse liebt, wird auch den Oreo Kuchen mögen, garantiert!

Spaghetti Carbonara voll lecker und ganz schnell gemacht!

Wie viele Nudelrezepte gibt es eigentlich ? Wie viele Variationen ? Unglaublich viele, aber heute mache ich mal ein klassisches Pastarezept, nämlich Spaghetti Carbonara. Vor allem geht die Zubereitung megaschnell und das leckere Spaghettigericht ist extrem lecker, deshalb kommt es auch in meine Kategorie „Schnelle Gerichte„. Kurze Sache noch, bevor es mit dem kochen los geht. Wer keine Sahne mag oder verträgt, dem kann ich ebenfalls mein schnelles Gericht „Spaghetti mit Mozarella und Oliven“ empfehlen.

Was benötigen wir für die Spaghetti Carbonara:

  • ca. 300g Spaghetti
  • 125g Schinkenwürfel
  • 1-2 Becher süße Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Parmesan geschnitten (es geht aber aber auch fein geriebener)

  1. Zuerst die Spaghetti in reichlich kochendes Salzwasser schön bissfest kochen (al dente). Tipp: Das Salz erst rein geben, wenn das Wasser kocht, dann kocht es von Anfang an schneller.
  2. In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Zwiebel würfeln und in einer Pfanne in Öl anbraten. Tipp: Nehmt bitte unbedingt Öl, da das nachher alles über die Spaghetti kommt.
  3. Wenn die Zwiebelstücke glasig sind, den Knoblauch dazu geben und auch nochmal kurz mit anbraten. Tipp: Nicht zu lange, der Knoblauch soll nicht braun werden.
  4. Jetzt die Schinkenwürfel hinzugeben und mit braten
  5. Währenddessen, einen Becher Sahne in ein Gefäß geben z.B. Messbecher. Dann Pfeffer, Majoran und etwas Oregano dazu geben und mit einem Schneebesen dazugeben. Evtl. etwas Salzen, aber nur Sparsam, da der Schinken ja auch schon sehr Salzig ist.
  6. Jetzt die gewürzte süße Sahne zu den Schinkenwürfeln, der Zwiebel und dem Knoblauch in die Pfanne geben. Abschmecken und ggf. nach würzen.
  7. Die Sauce jetzt schön aufkochen lassen. Sollte die Sauce sehr einkochen, immer mal wieder etwas Sahne hinzugeben, Deswegen habe ich auch 2 Becher Sahne genommen, brauch immer so 1 1/2 Becher von der Sahne
  8. Wenn die Carbonara Sahnesauce jetzt fertig ist, werden die „al dente“ gekochten Spaghetti abgegossen und mit in die Pfanne gegeben.
  9. Jetzt das ganze schön durchmischen und fertig ist die leckere Spaghetti Carbonara.


Kommen wir nun zu den Kosten für die Spaghetti Carbonara. Ihr werdet sehen, es ist ein richtig günstiges Rezept. Wir haben das mit 2 Personen – deshalb auch nur 300g Spaghetti – gegessen und wurden völlig satt, das macht u.a. auch die Sahne 🙂 Insgesamt haben wir 2,90 € bezahlt. Das nenne ich mal günstig!

  • 300g Spaghetti (0,30 €)
  • 125g gewürfelten Schinken aus dem Supermarkt (0,90 €)
  • 1-2 Becher süße Sahne (0,40 € – 0,80 €)
  • Parmesan (grob geschnitten 1,00 €)
  • 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen und Gewürze (0,30 €)

Zubereitungszeit: 10-15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: Sehr leicht

Tipp: Richtet euch da, am besten nach meinem Kochvideo für die Spaghetti Carbonara. Dafür ist sie ja gemacht 🙂 Wenn ihr euch das Kochvideo anschaut und das Pastarezept so nach kocht, kann nichts schief gehen. Wenn ihr fragen dazu habt, könnt ihr gerne Kommentieren oder auch bei Youtube einen Kommentar abgeben. Ich werde eure Anfragen garantiert beantworten.

Die Zubereitung der Spaghetti Carbonara, kann echt auf viele Arten gemacht werden. Klassisch, original nach italienischen Rezept oder was mir auch sehr gefällt, ist das Carbonara Rezept von Tim Mälzer, schmeckt auch sehr lecker, habe ich auch schon gekocht, leider habe ich dazu kein Video aufgenommen.

 

Das Partyrezept: Chili con Carne darf auf keiner Party fehlen

Wer kennt es nicht, dieses beliebte Partyessen, das man einfach machen kann ? Da es so viele verschiedene Rezepte für Chili Con Carne gibt, möchten wir euch heute mal das „Lieblingsrezept“ vorstellen, das auf keiner Party fehlen darf. Es gibt so viele Arten Chili Con Carne zuzubereiten. Sehr scharf mit richtig scharfen Chilischoten oder viele nehmen auch richtige Chili Extremgewürze, das ist schon heftig und da muss man schon „übung“ drin haben um das zu Essen 🙂

Unser Chili Con Carne Eintopf ist nicht ganz so scharf, aber man kann dort wie gesagt, Chiligewürze, milde oder auch scharfe mit in den Eintopf tun. Das Grundrezept für diesen leckeren Chili Eintopf und wie er gemacht wird, wollen wir euch hier zeigen.

Folgende Zutaten benötigen wir dafür:

  • 1kg gemischtes Hackfleisch
  • 4 Dosen Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 Flaschen Chilisauce
  • 3 rote Paprika (oder auch ein 3er Mix mit gelber, roter und grüner Paprika)
  • 1 Zwiebel
  • etwas Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Paprikapulver (Rosenscharf)
  • und wer möchte, nimmt noch 1/2 Liter Gemüsebrühe (um das Chili Con Carne zu verdünnen)

Die Zubereitung:

  1. Als erstes wird das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt und in einer Pfanne in etwas Sonnenblumenöl scharf angebraten
  2. Dazu geben wir noch eine fein gewürfelte Zwiebel hinzu und lassen sie mit dem Hackfleisch anbraten
  3. Das ganze in einen großen Topf geben (wir haben dafür extra unseren Chilitopf, der ist zwar schon 15 Jahre alt, aber ist perfekt dafür)
  4. Jetzt die Dose Mais dazugeben
  5. Die 4 Dosen Kidneybohnen eben in ein Sieb geben und unter fliessend kalten Wasser abspülen, bevor sie auch in den Topf kommen.
  6. Nun die 2 Flaschen Chilisauce hinzugeben und das ganze zum kochen bringen
  7. Während dieser Zeit können wir die Papkrika abwaschen, dann in mittelgroße Stücke schneiden und auch in den Topf geben
  8. Nachdem das ganze ca 1/2 Stunde leicht vor sich hin geköchelt hat wird das Chili con Carne jetzt mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark, Cayennepfeffer und Paprikapulver abgeschmeckt , Dann lassen wir das ganze, noch eine weitere Stunde leicht köcheln.
  9. Wer möchte kann wie oben bereits erwähnt noch einen 1/2 Liter Brühe hinzu geben, damit das Chili con Carne etwas flüssiger wird

Kommen wir nun zu den Kosten für dieses leckere Chili con Carne, das eigentlich auf keiner Feier fehlen darf, für eine „scharfe“ Party. Insgesamt haben wir ca. 10,15 € dafür bezahlt. Das teuerste war das Hackfleisch. Man muss dazu sagen, das bestimmt 8 Personen davon satt werden.:

  • 1kg Hackfleisch – halb und halb (ca. 5,40 €)
  • 1 Dose gehackte Tomaten (ca. 0,45 €)
  • 4 Dosen Kidney Bohnen (ca. 1,40 €)
  • 1 Dose Mais (ca. 0,50 €)
  • 2 Flaschen Chilisauce (ca. 1,40 €)
  • 3 Paprika (0,80 €)
  • Zwiebel und Gewürze (ca. 0,20 €)
  • Wenn man sich noch extra Chiligewürze bestellt, kommen noch weitere Kosten auf einen zu 🙂

Zubereitungszeit: 90-120 Minuten

Schwierigkeit: Einfach

Im Video für das Chili con Carne Rezept habe ich folgende Quizfrage gestellt:

Wie heißt das Ursprungsland von Chili con Carne ?

  • A: Brasilien
  • B: Mexiko
  • C: USA

Die richtige Antwort ist C

Nun wünsche ich euch einen guten Appetit und glaubt mir, die Chili con Carne kam bisher bei jedem Partygast gut an. Dazu Serviere ich immer 1-2 Baguettestangen.

Einfaches Lachsrezept, schnell, günstig und äußerst lecker

Wenn es schnell gehen und lecker schmecken soll, macht doch mal Lachs Sahne Nudeln. Dieses Rezept ist natürlich, für diejenigen die Fisch mögen 🙂 Es gibt selbstverständlich viele Lachsrezepte, aber das ist einfach zum zubereiten und wer gerne Pasta mit Lachs ißt, der wird dieses leckere Fischgericht lieben. Für dieses Lachs-Sahne-Gratin benötigen wir für 2 Personen auf jeden Fall 2 Lachsfilets. Entweder nehmt ihr frische oder tiefgekühlte Lachsfilets.

Tipp: Solltet ihr TK-Lachs nehmen, so empfehle ich, diesen auf jeden Fall vor der Zubereitung auftauen zu lassen. So bleibt der Lachs während des garens im Backofen schön fest, wird nicht so wässerig und behält so seinen Geschmack besser.

Was benötigen für das Lachsrezept mit Nudeln:

  • 2 Lachsfilets (Ich hab TK-Lachs genommen, ist günstiger und schmeckt auch wunderbar)
  • 300g-500g Nudel (Spirellinuden, Spaghetti oder Bandnudeln)
  • 1 Becher Süße Sahne (200g)
  • 1 Tüte Fix Lachs Sahne Gratin (Die Sahnesauce für den Lachs kann man auch selbst machen, wenn man etwas mehr Zeit hat)
  1. Zuerst legen wir die aufgetauten oder frischen Lachsfilets in eine flache Auflaufform
  2. Jetzt geben wir den 200g Becher süße Sahne in einen Meßbecher
  3. Geben jetzt die Tüte Fix für Lachs Sahne Gratin in die süße Sahne dazu und verrühren dieses anschließend. Diese gibt es selbstverständlich von verschiedenen Anbietern, Knorr oder Maggi, oder auch „NoName“ Produkte aus dem Discounter.
  4. Jetzt geben die Sauce über die Lachsfilets in der Auflaufform und nun kommt es für ca 25 – 35 Minuten (je nach Bräune) bei 170°C in den Backofen (Umluft)
  5. Etwa 10-15 Minuten setzen wir dann die Nudeln auf. Wie gesagt, nehme ich dazu immer Spirellinudeln. (Wenn man Lachsstücke macht, dann nehme ich Spaghetti oder Bandnudel, aber das ist ein anderes Rezept. Kommt aber bestimmt auch noch 🙂 )


So, was kostet den nun das leckere Lachsrezept für 2 Personen. Ich habe ca. 4,80 € ausgegeben:

  • TK-Lachs (ca. 2,80 €)
  • Lachs Sahne Gratin Fix (ca. 0,80 €)
  • 1 Becher süße Sahne (ca. 0,40 €)
  • 1 Packung Spirellinudel 500g (0,80 €)

Zubereitungszeit: 25-35 Minuten (kommt darauf an wie lange der Lachs im Backofen ist)

Schwierigkeit: Sehr einfach

Kommen wir nun zur Auflösung der Quizfrage. In der Videoanleitung vom Lachsrezept, habe ich euch ja folgendes gefragt:

Welcher Bestandteil von Lachs ist gut für den menschlichen Körper:

  • A: Vitamin B13
  • B: Omega 3 Fettsäuren
  • C: Karotin (wegen dem rosa Lachsfleisch)

Antwort B ist richtig!

Nun wünsch ich euch einen guten Appetit 🙂

 

Dorsch gebraten – Selbst geangelt, filetiert und dann ab in die Pfanne, lecker!

Es gibt viele Arten um Fischfilet zuzubereiten: Gedünstet, gebraten oder auch im Backofen. Heute zeigen wir euch, wie man Dorschfilet, das zu 99,9% grätenfrei ist, ganz klassisch und besonders lecker zubereitet. Dazu benötigen wir am besten frisches Dorschfilet.

Wir nehmen für dieses Fischgericht frisches Dorschfilet, welches wir am Tag zuvor in Heiligenhafen beim Dorschangeln auf dem Angelkutter „MS Klaus Peter“ gefangen haben. Die Dorsche wurden dann ausgenommen und noch an Bord zu 99,9% grätenfrei filetiert.

Die Filets haben wir einen Tag im Kühlschrank gelagert, weil sie sonst zu frisch sind und beim braten in der Pfanne zerfallen. Lässt man allerdings die Fischhaut dran, so kann man sie noch am selben Tag braten.

Nun gut kommen wir zum Rezept. Was brauchen wir für die Dorsch Zubereitung:

  • Dorschfilets (kommt darauf an, wie viele Personen mit essen – wir nehmen jetzt mal 500g als Beispiel)
  • 1kg Kartoffeln
  • 1 Packung Kräutersauce
  • Mehl
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Öl

  1. Da die Kartoffeln am längsten benötigen, diese schon mal Kochen. Die Kräutersauce kann auch schon aufgesetzt werden und kann nachdem sie aufgekocht wurde, warm gehalten werden.
  2. Dann können wir uns vollständig auf die Filets konzentrieren. Nach dem 3x SSS Prinzip, wollen wir die Dorschfilets erst einmal säubern. Danach säuern wir diese mit Zitrone und dann Salzen wir diese. Pfeffer sollte auch nicht fehlen. Je nach Gewürzintensität, kann man die Filets auch noch von der anderen Seite Salzen und Pfeffern
  3. Jetzt werden die frischen Dorschfilets von beiden Seiten in Mehl gewendet.
  4. Nun kommen die Dorschfilets, in die mit Öl erhitzte Pfanne und dort werden sie ca. 7-10 Minuten goldbraun gebraten. Dabei öfters mal umdrehen.
  5. Die ersten 3 Minuten scharf anbraten von beiden Seiten braten und dann die Herdflamme etwas reduzieren, so auf 2/3

Kosten: Da ich den Dorsch selbst in der Ostsee gefangen habe, liegt mir leider kein Rezeptpreis vor.

Zubereitungszeit: Aufgrund der Kartoffeln ca. 30 Minuten. Die Dorschfilets brauchen nur ca. 10 Minuten.

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Tipp: Hier ist ein ganz interessantes Video – wo das Dorsch filetieren genausten erklärt wird – zu sehen. Das filetieren kann man natürlich auch zu hause in der Küche machen 🙂

Diese Dorschfilets waren echt einmalig. So Frisch und wenn Sie noch so zubereitet werden, kenne ich einige Restaurants, bei dem Fischfilets oder Dorsch bei weitem nicht so gut schmeckt.

Meine Empfehlung: Lieber, zu hause zubereiten, bevor man viel Geld für ein Fischfilet ausgibt und es dann nicht so schmeckt, wie man es für den gezahlten Preis hätte erwarten können.

Guten Appetit!

Einfacher Blechkuchen: Mohnkuchen vom Blech mit selbstgemachten Guß

Heute wollen wir einmal Backen. Dieser Blechkuchen ist echt der Schlager bei uns. Am Wochenende wird die Familie zur Kaffeetafel eingeladen und dann gibt es zum Kaffee selbstgemachten Mohnkuchen.

Rezepte für Mohnkuchen gibt es viele. Meist kommt auf den Mürbeteig die Mohnmasse und obendrauf dann ein Teiggitter, Zuckerguss oder Puderzucker.
Wir machen heute einen anderen Mohnkuchen vom Blech. Das besondere daran ist, daß die Mohnmasse im Teig ist und gekrönt wird der Kuchen von einer selbstgemachten Schokoladenglasur.

Für diesen einfachen Mohnkuchen benötigen wir:

  • 250 g Fett (Margarine / Butter / Sanella)
  • 300 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Becher (200g) Saure Sahne
  • 200 g fertige Mohnmischung
  • 300 g Mehl
  • 3/4 Päckchen Backpulver
  • etwas Kondensmilch

Und für den Guß:

  • 1 Ei
  • 125 g Kokosfett (Palmin)
  • 2 EL Zucker


So, wird der Mohnkuchen zubereitet:

  1. Zunächst das Fett verflüssigen und wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  2. Dann geben wir den Zucker und die 4 Eier hinzu. Das Ganze wird schön schaumig aufgeschlagen.
    Anschließen geben wir die Saure Sahne, den Mohn, das Backpulver und das Mehl dazu. Hier möchte ich darauf hinweisen, daß die Mischung – WICHTIG! Bevor der Mixer eingeschaltet wird – erst etwas vermischt wird. Sonst fliegt das ganze Mehl durch die Küche 🙂
  3. Diese Mischung geben wir auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Nachdem der Teig glatt gestrichen wurde, kommt der Kuchen für ca. 20 Min. bei ca. 175 Grad Umluft in den Backofen.
  4. Nach den 20 Min. eine Garprobe mit einem Zahnstocher durchführen. Wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Also raus damit!
  5. Auf den noch heißen Blechkuchen geben wir etwas Kondensmilch. Ich fülle die Kondensmilch in eine kleine Schale und trage sie mit einem Backpinsel auf.
  6. Nun lassen wir den Kuchen komplett abkühlen. In der Zwischenzeit können wir schon das Kokosfett schmelzen. Denn auch das Kokosfett muss anschließend wieder auf etwa Zimmertemperatur abkühlen, bevor es weiterverarbeitet werden kann.
  7. Sobald das Fett abgekühlt ist, geben wir den Zucker und den Kakao dazu und verrühren alles.
  8. Zum Schluss geben wir das Ei hinein. Entweder gibt man es so dazu oder „verquirlt“ es vorher etwas. Und nun heißt es rühren, rühren, rühren bis sich eine schöne gleichmäßige Masse ergibt. Diese geben wir dann auf den erkalteten Kuchen und verstreichen alles mit einem Esslöffel.

Kommen wir nun mal zu den Kosten von diesem Mohnkuchen vom Blech. Insgesamt haben beim Einkaufen wir für diesen leckeren Blechkuchen 4,60 € bezahlt.

  • Mohn (2,15 €)
  • Mehl (0,20 €)
  • Zucker (0,30 €)
  • Eier (1,00€)
  • Kokosfett / Palmin (0,40€)
  • etwas dunkles Kakaopulver (0,10 €)
  • Backpulver (0,05 €)
  • Saure Sahne 200g (0,29 €)
  • Kondensmilch (0,10 €)

Zubereitungszeit: Die Zubereitungszeit für den Mohnkuchen vom Blech liegt bei 15 Minuten. Da der Guß auf den Kuchen rauf  muss, muß der Mohnkuchen noch ca. 15 Minuten abkühlen. Dann diesen fertigen Kuchen ca. 2 Stunden abkühlen lassen. (Wir haben den Samstag Abend gemacht und über Nacht im Kühlschrank gehabt.)

Schwierigkeitsgrad: Leicht mit fertigen Guss. Mit selbst gemachten Guß leicht – mittelschwer

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim selber Backen und viel Spaß dabei 🙂

P.S. Alle Gäste waren bisher von diesem Mohnkuchen begeistert und eure Gäste werden es bestimmt auch sein!

Weisswürste richtig zubereiten – mit Laugenbrezeln, süßen Senf und Weissbier

Nicht nur zur Oktoberfestzeit kann man Weisswürste essen. Auch zur Weihnachtszeit an Heilig Abend essen viele Familien Weisswürste mit Kartoffelsalat zu Weihnachten. Wir essen die leckeren Dinger natürlich auch zwischendurch. Viele Fragen immer, wie man Weisswürste richtig zubereitet, damit Sie gelingen. Auf dem Kochvideo zeigen wir euch, die richtige Zubereitung der Weisswürste. Wichtig ist das die Weisswürste nicht gekocht werden, sondern nur in das kochende Wasser gelegt werden und der Topf dann auf eine kalte Herdplatte gestellt wird. Wir wollen ja nicht das die Weisswürste platzen bzw. die Haut.Weiss

Wenn die Brezeln Tiefgefroren sind, diese am besten 30 Minuten vorher raus holen und schon auf ein Blech legen. Dann tauen Sie schon auf und sind dann etwas „weicher“. So bleibt das Salz für die Brezeln besser haften. Sind die Brezeln noch tiefgefroren, wird es mit dem Salz etwas schwierig 🙂

Was brauchen wir für dieses Rezept:

  • 5-10 Weisswürste
  • 1 Packung Laugenbrezeln (TK – Inhalt 6-8 Brezeln)
  • Süßer Senf

So gehts. Eigenlicht kinderleicht, man muss sich nur an die Zubereitung der Weisswürste halten

  1. Zuerst die Brezeln auf ein Blech legen und das „mitgelieferte Brezelsalz“ darauf verteilen
  2. Die Brezeln dann ca. 25 Minuten im Ofen lassen. (Umluft 180° C – Schaut dazu bitte auf die Zubereitung, die auf der Packung steht. Kann bei einer andern Art unterschiedlich sein.
  3. Wasser (ca. 3-4 Liter) zum kochen bringen
  4. Wenn das Wasser kocht, den Topf von der heißen Herdplatte nehmen und auf eine kalte Herdplatte stellen, da das Wasser jetzt nicht mehr weiter kochen darf.
  5. Jetzt die Weisswürste in das heiße Wasser geben und 12 Minuten im Wasser „ziehen“ lassen.
  6. Nach 12 Minuten, die Weisswürste in einen anderen Topf oder in eine Superterrine geben und mit süßen Senf und den Brezeln servieren.


Wenn man so richtig Münchner Flair beim Weisswurst essen haben möchte, kommt man an diesem schönen bayrischen Weisswurstgeschirr nicht vorbei.

Als süßen Senf, nehmen wir immer den von süßen Senf von Händlmaier. Der schmeckt uns persönlich zur Weisswurst am besten.

Was haben wir insgesamt für das bayerische Gericht bezahlt ? Wir haben mit 3 Personen gegessen, sind Satt geworden und haben ca 6,00 € bezahlt. Meine Tochter selbstverständlich mit einbezogen, denn Sie ißt auch immer eine Weisswurst und ne Brezel 🙂

  • 2 Packungen Weisswürste a 5 Stück (4,20 €)- Mein Favorit sind die der Firma „Zimmermann“.
  • Laugenbrezeln (1,40 €)
  • 1/4 Glas Süßer Senf (ca. 0,40 €)

Wenn man natürlich alleine Essen möchte, braucht man keine 10 Stück. Also ich schaff meisten immer 5 Weisswürste und wenn ich mal nen guten Tag habe, dann auch sechs. Man kann sich die Weißwürste auch frisch beim Schlachter kaufen. Das muss jeder selbst entscheiden. Viele (gerade hier im Norden) schwören ja auf schlesische Weisswürste. Selbstverständlich, darf bei diesem bayrischen Rezept, das Hefe Weißbier nicht fehlen. Das ist Tradition und dieser wollen wir uns dann auch annehmen 🙂

Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten da die Brezeln ja für 20 – 30 Minuten in den Ofen müssen.

Schwierigkeitsgrad: Ganz einfach

Übrigens haben wir die Weisswürste „normal“ gegessen. Wenn uns jemand verät wie man richtig ne Weisswurst zuzelt, probieren wir das natürlich auch 🙂

So, nun wünsch ich euch einen guten Appetit.

Geniale Hawaii Toast Zubereitung mit Geheimtipp und Videoanleitung

So, heute gibt es Hawaii Toast. Das ist lecker und schnell zwischendurch gemacht. Jetzt fragt ihr euch sicherlich braucht man eine Videoanleitung für das Backen und zubereiten von Hawaii Toast ? Ich sage auf jeden Fall, denn sonst sieht man den Geheimtipp nicht 🙂 Zudem ist es noch eine lustige Rezept Anleitung, lasst euch überraschen.

Was brauchen wir für das Hawaii Toast Rezept ?

  • 6 Scheiben Toastbrot
  • Zum Bestreichen, Margarine, Mayonaise oder Remoulade
  • 6 Scheiben Hinterkochschinken vom Schlachter oder auch aus der Packung
  • 1 Dose Ananasscheiben (meisten sind in der Dose 10 Scheiben drin)
  • 1 Packung Scheiblettenkäse (Chester / gibt es auch überall im Supermarkt)

Die Zubereitung vom Hawaii Toast

  1. Zuerst die Toastbrote bestreichen. Entweder mit Margarine, Mayonnaise oder mit Remoulade (Geheimtipp).
  2. Dann den Hinterkochschinken, entweder eine Packung aus dem Supermarkt, oder frischen Hinterkochschinken vom Schlachter kaufen, auf die Toast legen
  3. Jetzt kommt eine Scheibe Ananas drauf (die Scheiben gibt bei jedem Supermarkt in der Dose zu kaufen)
  4. Dann mit Käse belegen (Scheiblettenkäse Käse)
  5. Nun in den vorgeheizten Backofen bei 180°C in die mittlere Schiene geben. Etwa für 9-11 Minuten die Hawaii Toasts überbacken lassen. (Gebe im Video auch einen Tipp, wie man erkennen kann das das Hawaii Toast fertig ist)
  6. Wer möchte kann es noch mit etwas Paprikapulver würzen oder mit Preiselbeeren servieren)


Das ging ja schnell und fertig ist unser leckeres Hawaii Toast. Die übrigen Ananasscheiben, kann es dann schön als Nachtisch geben.

Eine kurze Info zum Hawaii Toast und seiner Entstehung: Interessant finde ich den Bericht vom Hawaii Toast Erfinder. Er war nämlich der erste deutsche Fernsehkoch in den 1950 Jahren in Deutschland und erfand das Toast Hawaii. Wenn man bedenkt, heute laufen die Kochshows fast täglich und sind auf vielen TV-Sendern zu sehen.

Hier die kosten für das Hawaii Toast Rezept. Haben mit drei Personen gegessen und jeder hatte zwei Toast Hawaii:

  • 1 Packung Toast (0,39 €)
  • 6 Scheiben Hinterkochschinken vom Schlachter (1,80 €)
  • 1 Packung Scheiblettenkäse (0,60 €)
  • 1 Dose Ananasscheiben (0,80 €)

Zubereitungszeit: Aller höchstens 15 Minuten, da das Toast Hawaii für ca. 9-11 Minuten in den Backofen muss.

Schwierigkeit: Völlig einfach

Das ist echt ein schnelles Gericht für zwischendurch und sehr einfach. Ich wünsche euch nen guten Appetit 🙂