Dorsch gebraten – Selbst geangelt, filetiert und dann ab in die Pfanne, lecker!

Es gibt viele Arten um Fischfilet zuzubereiten: Gedünstet, gebraten oder auch im Backofen. Heute zeigen wir euch, wie man Dorschfilet, das zu 99,9% grätenfrei ist, ganz klassisch und besonders lecker zubereitet. Dazu benötigen wir am besten frisches Dorschfilet.

Wir nehmen für dieses Fischgericht frisches Dorschfilet, welches wir am Tag zuvor in Heiligenhafen beim Dorschangeln auf dem Angelkutter „MS Klaus Peter“ gefangen haben. Die Dorsche wurden dann ausgenommen und noch an Bord zu 99,9% grätenfrei filetiert.

Die Filets haben wir einen Tag im Kühlschrank gelagert, weil sie sonst zu frisch sind und beim braten in der Pfanne zerfallen. Lässt man allerdings die Fischhaut dran, so kann man sie noch am selben Tag braten.

Nun gut kommen wir zum Rezept. Was brauchen wir für die Dorsch Zubereitung:

  • Dorschfilets (kommt darauf an, wie viele Personen mit essen – wir nehmen jetzt mal 500g als Beispiel)
  • 1kg Kartoffeln
  • 1 Packung Kräutersauce
  • Mehl
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Öl

  1. Da die Kartoffeln am längsten benötigen, diese schon mal Kochen. Die Kräutersauce kann auch schon aufgesetzt werden und kann nachdem sie aufgekocht wurde, warm gehalten werden.
  2. Dann können wir uns vollständig auf die Filets konzentrieren. Nach dem 3x SSS Prinzip, wollen wir die Dorschfilets erst einmal säubern. Danach säuern wir diese mit Zitrone und dann Salzen wir diese. Pfeffer sollte auch nicht fehlen. Je nach Gewürzintensität, kann man die Filets auch noch von der anderen Seite Salzen und Pfeffern
  3. Jetzt werden die frischen Dorschfilets von beiden Seiten in Mehl gewendet.
  4. Nun kommen die Dorschfilets, in die mit Öl erhitzte Pfanne und dort werden sie ca. 7-10 Minuten goldbraun gebraten. Dabei öfters mal umdrehen.
  5. Die ersten 3 Minuten scharf anbraten von beiden Seiten braten und dann die Herdflamme etwas reduzieren, so auf 2/3

Kosten: Da ich den Dorsch selbst in der Ostsee gefangen habe, liegt mir leider kein Rezeptpreis vor.

Zubereitungszeit: Aufgrund der Kartoffeln ca. 30 Minuten. Die Dorschfilets brauchen nur ca. 10 Minuten.

Schwierigkeitsgrad: Einfach

Tipp: Hier ist ein ganz interessantes Video – wo das Dorsch filetieren genausten erklärt wird – zu sehen. Das filetieren kann man natürlich auch zu hause in der Küche machen 🙂

Diese Dorschfilets waren echt einmalig. So Frisch und wenn Sie noch so zubereitet werden, kenne ich einige Restaurants, bei dem Fischfilets oder Dorsch bei weitem nicht so gut schmeckt.

Meine Empfehlung: Lieber, zu hause zubereiten, bevor man viel Geld für ein Fischfilet ausgibt und es dann nicht so schmeckt, wie man es für den gezahlten Preis hätte erwarten können.

Guten Appetit!

Teile das Rezept mit deinen Freunden

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

  1. Schönes Rezept – Ich find‘ Dorsch einfach spitze!‘
    Da hat man noch richtigen Fisch auf dem Teller und nichts, was aus irgendeinem vietnamesischen Zuchtbecken kommt und nach Hühnchen schmeckt …

    In diesem Sinne, viel Sapß weiterhin beim Angeln & Brutzeln. 🙂

    Viele Grüße,
    Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.